Prof. Dr. habil. Martina Plieth: Was hilft, wenn Traurigsein weh tut?

Das „BENNO-Prinzip“ oder:
bilderbuchgestützte Arbeit mit Kindern zum Thema Trauer


Workshop – Prof. Dr. habil. Martina Plieth, EvHN:

Früher glaubte man, Kinder seien überhaupt nicht zu intensiven Trauerreaktionen fähig. Heute wissen wir, dass auch Heranwachsende trauern – und das auf ganz einzigartige Weise. In dem Workshop zum ‚Benno-Prinzip‘ wird über die unterschiedlichen, bei Kindern festzustellenden Trauerphasen und deren Erkennungsmerkmale informiert und deutlich gemacht, was hilft, wenn Traurigsein weht tut. Dabei kommt das Bilderbuch vom kleinen rosa Elefanten, der einmal sehr traurig war und dem es dann wieder gut ging, zum Tragen. – Wer an dem Workshop teilnimmt, weiß hinterher, was hilft, wenn Traurigsein weh tut, und kann es im Rückgriff auf das ‚Benno-Prinzip‘ beschreiben, aber auch in die Arbeit mit Kindern einbringen.

Zum ‚Benno-Prinzip‘ gibt es eine Medienmappe (Reihe Bilderbuchkino), die vom Matthias-Film-Verlag in Berlin herausgegeben wird. Sie ist zum Preis von € 69,- erhältlich und erhält, alles, was für die Durchführung einer mehrstündigen Lehr-Einheit zum Thema ‚Trauer‘ gebraucht wird; Das Bilderbuch vom kleinen rosa Elefanten, Dias und DvD für die Beamer-Präsentation der Bilder, Didaktische Tipps auf mehr als 30 Seiten Text sowie Arbeitsmaterialien und Informationen zum Ausdrucken.

 

Es findet ebenfalls zu diesem Thema ein Vortrag statt:
„Tote esse auch Nutella  nur nicht ganz so viel wie wir…“
Wie Kinder sich Sterben, Tod und Trauer vorstellen
(vorgestellt unter der Rubrik „Wissensimpulse“)