Sebastian Schmid: „Ich habe für den lieben Gott ein Papier zerknittert“

Atelierkirche – Freies künstlerisches Spiel als Gebet

Kinder haben einen natürlichen Spieldrang. Beten als Spiel mit Gott zu verstehen (oder Spiel als Gebet) eröffnet Kindern wie Erwachsenen wertvolle Wege zur Gestaltung der persönlichen Gottesbeziehung. Dieses Beten jenseits der Worte im zweckfreien Schaffen mit einfachen „Supermarkt-Materialien“ werden die Teilnehmer*innen zuerst selbst ausprobieren. Anschließend werden Möglichkeiten aufgezeigt und reflektiert, wie im Setting des Kindergottesdienstes Kinder und eventuell auch Eltern diese Form des Gebets ermöglicht werden kann.

Siehe auch www.playing-arts.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sebastian Schmid ist Bildungsreferent für Jugendspiritualität am Bischöflichen Jugendamt der katholischen Diözese Rottenburg-Stuttgart. Er ist Pastoralreferent und Sozialpädagoge und leitet das Projekt „atelier:kirche“ in Wernau (Neckar), wo Gebet als kreativ-spielerisches Schaffen ermöglicht wird. Als Vater dreier Kinder ist er regelmäßiger Kinderkirchenbesucher. Er bloggt als Playing Artist über die Berührungspunkte von Kunst, Spiritualität und Spiel: www.sebastiants.de

www.atelierkirche-wernau.de
www.bdkj.info

max. 20 Personen
Ev. Bildungszentrum Hospitalhof, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart